Winter/März 2012

Schnee gab's in diesem Winter wieder bis zum "Kragen". Mein Blockhaus mußte ich fast ausgraben und Tonnen der weißen Pracht vom Dach räumen, um unangenehme Überraschungen zu vermeiden. Zum Trost  war es nicht so kalt, "nur" bis -25 Grad.

 

Im metertiefen Pulverschnee versinkt man mit normalen Skiern. Ich legte mir also ein Paar Waldskier zu, welche man zur Elchjagd benutzt. Die Skier sind 15cm breit und 2,40m lang. Das war die Rettung! 

 

In Nordfinnland finden alljährlich Rentierrennen auf einem abgesteckten Rundkurs auf dem Eis des Kiantajärvi bei Suomussalmi statt. Die nationalen Endausscheidungen sind auf dem Inarisee.

    

 

 

 

Zur Bildergalerie März 12

Sommer 2012

 

In diesem Sommer wollte ich wieder wie in den zwei vorangehenden Jahren zu meinem Anwesen in Nordfinnland. Dieses Mal aber über den "langen" Weg, also durch Dänemark, an der Ostküste Schwedens entlang bis Haparanta, durch Finnland bis zu meinem Valhalla. Das waren 2960 km. Zu meinen Studentenzeiten war ich mit meinem Heinkelroller schon mal bis Stockholm. Aber viel darüber hinaus bin ich nicht gekommen. Der Grund war, daß meine 200 DM Reisebudjet zur Neige gingen. Da mein Lebensmotto ist "einmal sollte man seine Jugendtraum erfüllen", habe ich mir diesen endlich erfüllt und bin dieses Jahr mit meiner "Dicken Bertha" in den hohen Norden gefahren.

 

 

 

  

 

 

Schweden ist in manchen Dingen bekanntlich weiter als der Rest Europas. Hier regen wir uns auf über E10. In Schweden gibt es in vorauseilendem Gehorsam zu EU-Vorschriften bereits E85, also 85% Äthanol! Hier ist der Beweis. Freuen wir uns auf die nächste Zukunft! Rechts mein Moorteich mit Seerosen.

 

 

 

 

 

Zur Bildergalerie Sommer 12